alkcoach.at – Ein neues, kostenloses Angebot hilft bei der Reduktion des Alkoholkonsums

Rund 370.000 Österreicherinnen und Österreicher (5 % der erwachsenen Bevölkerung) gelten als alkoholkrank, weitere 9 Prozent konsumieren Alkohol in einem gesundheitsgefährdenden Ausmaß. In Summe konsumieren 14 Prozent der Wohnbevölkerung in Österreich, das sind gut 1 Mio. Menschen, Alkohol in einem problematischen Ausmaß. Doch nur wenige finden den Weg in eine Beratungsstelle.

Erklärtes Ziel des Instituts für Suchtprävention der Sucht- und Drogenkoordination Wien ist es, Menschen, die ihren Alkoholkonsum reduzieren wollen, möglichst früh und in einer Art und Weise zu erreichen, die ihnen entgegenkommt.

Daher wurde im Zuge der Österreichischen Dialogwoche Alkohol (www.dialogwoche-alkohol.at), in Kooperation mit dem Institut für Sucht- und Gesundheitsforschung der Universität Zürich und finanziert vom Hauptverband österreichischer Sozialversicherungsträger, das Onlineprogramm www.alkcoach.at gestartet. Das Programm wird die ersten Monate noch als wissenschaftliches Forschungsprojekt durchgeführt und danach in einen Regelbetrieb überführt.

„alkcoach.at“ unterstützt die TeilnehmerInnen anonym und orts- wie auch zeitunabhängig dabei, ihren Alkoholkonsum zu reduzieren und gleichzeitig ihre Stimmung zu verbessern. Denn es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Alkoholkrankheit die häufigste Komorbidität von Depression darstellt.