Aktuelle Informationen aufgrund von COVID-19

Aufgrund der aktuellen Lage in Bezug auf COVID-19 / Coronavirus kommt es zu Einschränkungen im Betrieb des Ambulatoriums der Sucht- und Drogenkoordination sowie des Instituts für Suchtprävention.

Ambulatorium der Sucht- und Drogenkoordination

Das Ambulatorium der SDW ist derzeit für persönliche Termine geschlossen.

Wir sind jedoch per Email (asdw-office@sd-wien.at) und per Telefon (+43 1 4000–87366) weiterhin für Sie erreichbar.

  • Bewilligungen der Kostenübernahme für ambulante oder stationäre Therapien im Bereich illegale Drogen, Alkohol und Glücksspiel werden nachwievor über telefonische Informationen oder auf Basis der Aktenlage durchgeführt.
  • Begutachtungen nach dem Suchtmittelgesetz (SMG) im Auftrag der Gesundheitsbehörde (MA 40) können zurzeit nicht durchgeführt
  • Eine suchtspezifische Diagnostik zur Feststellung der Arbeitsfähigkeit kann zurzeit nicht durchgeführt

Die Angebote des Spitalsverbindungsdienstes CONTACT und von MOBIES bleiben bestehen und werden zurzeit telefonisch durchgeführt. (asdw-contact@sd-wien.at; +43 1 4000-87387)

Konnex steht allen Einrichtungen telefonisch (+43 1 4000-87387) und per Email (asdw-konnex@sd-wien.at) zur Verfügung.

 

Institut für Suchtprävention

Im Zuge der Entwicklungen rund um das Thema COVID-19 bzw. Coronavirus und den Maßnahmen der Bundesregierung ist das Institut für Suchtprävention vorerst bis Anfang April 2020 nicht besetzt.

Wir sind jedoch per E-Mail (isp@sd-wien.at) oder auch per Telefon unter: +43 1 4000 – 87334 für Sie da.

Alle unsere Präsenz-Fortbildungen (https://bildung.sdw.wien) sind bis auf Weiteres bis 3. April 2020 abgesagt.

Unsere E-Learning Angebote stehen jedoch weiterhin uneingeschränkt zur Verfügung: https://bildung.sdw.wien/elearning

E-Mental Health Angebote und Online-Reduktionsprogramme zu Alkohol und Cannabis finden Sie auf www.mindbase.at.