Behandlung und Betreuung

Der Bereich Beratung, Behandlung und Betreuung (BBB) wurde entsprechend dem gleichnamigen Kernbereich der Wiener Sucht- und Drogenstrategie ins Leben gerufen. Das strategische Ziel, das hier verfolgt wird, ist, dass Menschen mit einer Suchtproblematik sowohl objektiv als auch subjektiv gesünder und in das gesellschaftliche Leben integriert sind.

Um den unterschiedlichen Ursachen und Verlaufsformen der Suchterkrankung richtig begegnen zu können, ist ein breites und differenziertes Spektrum von Beratungs-, Behandlungs- und Betreuungsmaßnahmen erforderlich.

In den SDW-eigenen Einrichtungen und Liaisondiensten

werden sozialarbeiterische, medizinische und psychologische Leistungen in der direkten Arbeit mit KlientInnen angeboten.

Darüber hinaus werden auch ambulante und stationäre Therapien in anderen Einrichtungen des Wiener Sucht- und Drogenhilfsnetzwerkes personenbezogen gefördert.

Zu den Aufgaben des Beratungs-, Behandlungs- und Betreuungsbereiches zählt neben den eigenen operativen Tätigkeiten auch die laufende Qualitätssicherung und der kontinuierliche Ausbau der Vernetzung mit anderen Institutionen der Sucht- und Drogenhilfe, den wissenschaftlichen Einrichtungen, den FördergeberInnen, sowie den öffentlichen Stellen.

Weiters finden in diesem Bereich strategische Überlegungen und Planungen zur Ereichung des Ziels statt. Gemeinsam mit allen Betreuungseinrichtungen, aber vor allem mit den FördernehmerInnen sowohl im ambulanten wie auch im stationären Setting, werden übergreifende Projekte geplant und umgesetzt.

 

Leitlinien zur Kooperation zwischen MAG ELF, KAV und SDHN

Ergänzung zu Leitlinien zur Kooperation: UdE und Hilfeplan