Seminar : „MOVE – Motivierende Kurzintervention am Arbeitsplatz“ (3-tägig), 17./18.04.2018 und 03.05.2018, 09:00-17:00 Uhr

Termin
17.04.2018, 09:00 Uhr
Ort
Konferenz- und Veranstaltungsräume, Block B / 2. OG, Modecenterstraße 14, 1030 Wien
Zielgruppe
Führungskräfte, Personalverantwortliche, BetriebsrätInnen, ArbeitsmedizinerInnen, ArbeitspsychologInnen, Sicherheitsfachkräfte, Sicherheitsvertrauenspersonen
Anmeldefrist
10.04.2018
Kosten
Aufgrund einer Kostenbeteiligung durch die Sucht- und Drogenkoordination Wien können wir Ihnen das dreitägige Seminar um 180,00 € (exkl. MwSt.) pro TeilnehmerIn anbieten.

Seminar : „MOVE - Motivierende Kurzintervention am Arbeitsplatz“ (17.04.2018, 18. 04.2018 und 03.05.2018, jeweils 09:00 bis 17:00 Uhr)

Problematischer Suchtmittel – Konsum und –Abhängigkeit können jeden Betrieb treffen. Oft wird zu Alkohol, Arzneimitteln oder andern Mitteln gegriffen, im mit den immer höher werdenden Belastungen Schritt halten zu können. Die Folge von gesundheitsschädigendem Konsum und Abhängigkeit können gravierend sein: sowohl für die Unternehmen als auch die betroffenen Personen.

Ziele:

MOVE verstärkt eine professionelle Gesprächshaltung und verbessert die Kommunikation mit den MitarbeiterInnen:
  • Personalverantwortliche sprechen das Thema Suchtmittelkonsum frühzeitig an,
  • MitarbeiterInnen setzen sich mit ihrem Umgang mit Suchtmitteln auseinander und beginnen, ihr Verhalten zu überdenken und zu verändern,
  • Betriebe kennen professionelle Hilfseinrichtungen für Betroffene und für betriebliche Suchtprävention,
  • Negative Folgen, wie zum Beispiel Krankenstände können langfristig vermieden werden.

Themenschwerpunkte:

Basiswissen für Fertigkeiten für „Motivierende Gesprächsführung“
  • Grundlagenwissen zu Sucht
  • Information über verschiedene Suchtmittel
  • Interventionsmöglichkeiten der betrieblichen Suchtprävantion
  • Rechtliche Rahmenbedingungen am Arbeitsplatz
  • Überblick über Beratungsstellen Wien
Das Seminar findet in Kooperation mit der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) statt.

Weitere Informationen zu Angeboten der betrieblichen Suchtprävention finden Sie unter folgendem Link