Springe zum Hauptmenü Springe zum Inhalt Springe zum Fußzeilenmenü

Familien stärken 10-14

„Familien stärken 10–14“ ist ein mehrwöchiges Programm, das Familien dabei unterstützt, das Leben in der Familie so konfliktfrei wie möglich zu gestalten und die Lebenskompetenzen der Kinder zu fördern. Es hilft nachweislich dabei, die Eltern-Kind-Beziehung zu verbessern.

Für Familien und Kinder von 10 bis 14 Jahren

Das Angebot ist kostenfrei für alle Familien in Wien, die mindestens 1 Kind im Alter von 10-14 Jahren haben. Teilnehmen können Kinder oder Jugendlichen mit allen Personen, die sich um die Erziehung kümmern - Mutter, Vater, Stiefmutter, Stiefvater, Pflegemutter, Pflegevater, Großeltern, ältere Geschwister, Tante oder Onkel.

Ich habe gelernt, auf unser Kind mehr einzugehen und es besser zu verstehen. - Auch in Bezug auf Regeln und Konsequenzen habe ich Neues erfahren. - Ich habe gelernt, besser mit Stress umzugehen. - Ich habe gelernt, Sachen die meine Eltern für mich tun, wertzuschätzen.

Stimmen von Teilnehmenden

Teilnehmende Familien berichten, dass sie wieder harmonischer miteinander zusammenleben. Auch die Kommunikation in der Familie habe sich verbessert. Am wirksamsten ist das Programm, wenn beide Elternteile oder Erziehungsberechtigten gemeinsam mit ihrem Kind im Alter von 10 bis 14 Jahren teilnehmen.

Seit über 20 Jahren erfolgreich

Das Programm wird seit über 20 Jahren erfolgreich in den USA, England und Schweden eingesetzt. Das Deutsche Zentrum für Suchtfragen des Kindes- und Jugendalters (DZSKJ) in Hamburg hat „Familien stärken 10–14“ für den deutschsprachigen Raum übersetzt, kulturell adaptiert und evaluiert.

Das Institut für Suchtprävention der Sucht- und Drogenkoordination Wien bietet „Familien stärken 10-14“ gemeinsam mit Kolping Österreich seit 2017 auch in Wien an.

Es gibt in jeder Familie Situationen, die für Eltern und Kinder belastend sind. Das können zum Beispiel ein Schulwechsel, die Pubertät, Beziehungsprobleme oder auch Probleme mit Sucht oder Suchtmitteln sein. In der Familie funktioniert es nicht mehr so gut wie früher. Konflikte nehmen zu. Es ist schwer, miteinander zu reden. Alle wünschen sich, dass es wieder besser wird.

Das Programm „Familien stärken 10-14“ unterstützt Eltern, Kinder und Jugendliche, die gerade eine schwierige Zeit durchmachen. Alle Familienmitglieder bekommen Tipps und Übungen, wie es in Zukunft wieder besser miteinander funktionieren kann.

Eltern oder Erziehungsberechtigte erfahren,

  • wie Kinder und Jugendliche in diesem Alter denken, fühlen, handeln,
  • wie sie Probleme mit Ihren Kindern gemeinsam lösen,
  • wie sie Regeln und Konsequenzen gemeinsam entwickeln und umsetzen,
  • wie sie Liebe und Wertschätzung zeigen,
  • wie sie problematischem Suchtmittelkonsum bei Kindern und Jugendlichen entgegenwirken können.

Kinder und Jugendliche lernen,

  • wie mit Ärger und Stress im Alltag gut umzugehen ist,
  • sich Gruppendruck zu widersetzen,
  • den Eltern und anderen gegenüber Gefühle zu zeigen,
  • eigene Bedürfnisse auszudrücken,
  • wie Konflikte gut ausgetragen werden können,
  • wie Freundschaften und andere Beziehungen eingegangen und gepflegt werden können.

Familien erfahren,

  • wie eine positive Kommunikation in der Familie gelingen kann,
  • wie man Familienkonflikte oder Probleme gemeinsam lösen kann,
  • was das Besondere an der eigenen Familie ist und was die Familie stark macht.

Am Programm „Familien stärken 10-14“ nehmen maximal 10 Familien teil. Die Teilnehmenden bleiben über die gesamte Programmdauer hinweg dieselben.

Die Familien werden von ausgebildeten „Familien stärken“-Gruppenleiterinnen und Expertinnen in der Arbeit mit Familien von Kolping Österreich begleitet.

  • Vor Programm-Start findet ein unverbindliches Informationsgespräch statt.
  • Das Programm besteht aus insgesamt 11 wöchentlichen Treffen: 7 Treffen – mehrwöchige Pause – 4 weitere Treffen
  • Jedes Treffen dauert insgesamt 3 Stunden (inklusive Abendessen)

Am Beginn sind die Eltern und Erziehungsberechtigten sowie die Kinder und Jugendlichen räumlich voneinander getrennt. Die Kinder und Jugendlichen setzen sich mit altersadäquaten Themen auseinander. Eltern und Erziehungsberechtigte erhalten hilfreiche Tipps in Sachen Erziehung. Anschließend arbeiten Eltern und Kinder gemeinsam. Das fördert das gegenseitige Verständnis und Miteinander in der Familie – mit Übungen, Spielen und Mehrwert für alle.

Beendet werden die wöchentlichen Treffen jeweils mit einem gemeinsamen Abendessen.
Nach Abschluss der insgesamt 11 Treffen bekommt jede Familie ein „Familienzertifikat“.

Zeit: Die Gruppentreffen finden zwischen 28. September 2022 und 1. Februar 2023 jeweils mittwochs von 17.30 – 20.30 Uhr statt.

Ort: Kolpinghaus „Gemeinsam leben“, Wien-Leopoldstadt, Engerthstraße 214, 1020 Wien

Kosten: Das gesamte Angebot ist für teilnehmende Familien kostenfrei. Das Programm wird vom Institut für Suchtprävention finanziert.

Kinderbetreuung: Kinder und Geschwister unter 10 Jahren werden bei Bedarf vor Ort kostenlos betreut. Die Kinder nehmen auch am gemeinsamen Abendessen teil.

Einen informativen "Familien stärken" Flyer im Postkartenformat können Sie oder Ihre Einrichtung gerne kostenlos bestellen.

Sind Sie und Ihre Familie an einer Teilnahme interessiert? Wir beraten Sie gerne!

Kontakt und Anmeldung:

Tel.: +43 664 621 70 73
familienstaerken@kolping.at

Mag.a Sonja Geyer
Suchtprävention mit Kindern und Familien
Institut für Suchtprävention der Sucht- und Drogenkoordination Wien
Tel.: +43 1 4000-87324
sonja.geyer@sd-wien.at