Springe zum Hauptmenü Springe zum Inhalt Springe zum Fußzeilenmenü

plus – das österreichische Präventionsprogramm für die 5. bis 8. Schulstufe

Sie als Lehrer*in stehen vor der Herausforderung, Ihren Schüler*innen neben dem Lernstoff auch soziale und persönliche Kompetenzen zu vermitteln. Das Unterrichtsprogramm plus unterstützt Sie dabei! 
Die Förderung von Lebenskompetenzen wie angemessen Kommunizieren, den Selbstwert nähren, mit Frustrationen umgehen oder Konflikte bewältigen sind ebenso Teil von plus wie spezifische Themen der Suchtprävention, zum Beispiel der richtige Umgang mit Medien oder Alkohol

plus umfasst eine Fortbildung für Lehrpersonen sowie modulare Unterrichtsmaterialien für die 5. bis 8. Schulstufe. Die Unterrichtseinheiten sind auf das jeweilige Alter und die damit verbundenen Themen zugeschnitten. 

  • Unterstützung bei der Bewältigung von Entwicklungsaufgaben 
  • Förderung der Lebenskompetenzen („life skills“) 
  • Mit jeder Übung wächst die Kompetenz der Schüler*innen, sich der nächsten selbstbewusster 
    und eigenverantwortlicher zu stellen 

„plus“ ist ein Unterrichtsprogramm zur Förderung von Lebenskompetenzen bei Schüler*innen der fünften bis achten Schulstufe, das von eigens ausgebildeten Pädagog*innen durchgeführt wird. 

Die einführende Basisschulung für Lehrer*innen der 5. Schulstufe ist Voraussetzung für eine 4 Jahre dauernde Umsetzung und umfasst 2 Schulungstermine zu Schulbeginn sowie 2 Treffen zur Praxisreflexion. In den anschließenden 3 Jahren finden pro Schuljahr je eine halbtägige Schulung zu den plus-Inhalten für das kommende Schuljahr sowie je ein Reflexionstreffen statt.
Bei einer Anwesenheit von 75% über die gesamte Schulungsdauer erhalten die Teilnehmenden das plus Zertifikat

Das Angebot richtet sich an:

  • Klassenvorstände und Lehrer*innen der 5. bis 8. Schulstufe aus der NMS, WMS und AHS-Unterstufe
  • Es werden keine Kenntnisse zur Suchtprävention vorausgesetzt.

Kosten:
Das Fortbildungsangebot ist für die Teilnehmer*innen kostenlos. Die Fortbildungs- und Materialkosten werden von dem Institut für Suchtprävention der Sucht und Drogenkoordination Wien und der Pädagogischen Hochschule Wien getragen.

Für eine Anmeldung besuchen Sie unsere Bildungsplattform. Dort registrieren Sie sich, indem Sie ein Benutzer*innenkonto erstellen und melden sich dann für einen Terminblock Ihrer Wahl an.

Bitte beachten Sie, dass für die Teilnahme an ausgewählten Terminen eine Inskription und Anmeldung an der PH Wien notwendig sein kann.

Damit nach vielen Unterbrechungen Schulklassen wieder gut ins gemeinsame Arbeiten kommen ist es wichtig, alle wieder „ins Boot“ zu holen. Dies gelingt, indem Geschehenes und Erlebtes ausgetauscht und reflektiert wird und soziale Bande wieder gestärkt werden. Das "Wiedereinstiegsmodul nach der Coronavirus- Pandemie" ist Teil des Programms plus und wird allen Wiener Lehrer*innen zur Verfügung gestellt.

Kontakt:

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die Projektkoodination für Wien: