Über uns

Die Sucht- und Drogenkoordination Wien (SDW) ist seit 2006 mit der Umsetzung der strategischen und operativen Ziele der Wiener Sucht- und Drogenpolitik und der damit verbundenen Mittelvergabe betraut. Dabei erfolgt die Umsetzung der einzelnen Maßnahmen in enger Abstimmung mit den EntscheidungsträgerInnen und Magistratsabteilungen der Stadt Wien, der Exekutive, den Bundesdienststellen und den operativ tätigen Einrichtungen des Sucht- und Drogenhilfenetzwerkes (SDHN) bestehend aus der SDW, ihrer Tochtergesellschaft, der Suchthilfe Wien gemeinnützige GmbH, sowie ihren FördernehmerInnen und PartnerInnen aus dem stationären und ambulanten Bereich.

Der SDW kommt in diesem Netzwerk die Aufgabe zu, die Einrichtungen zu koordinieren und die verschiedenen Maßnahmen und Angebote aufeinander abzustimmen. Konkret verantwortet die SDW die Mittelvergabe im Rahmen der Förderrichtlinien, die Entwicklung und Steuerung eines einheitlichen Dokumentationssystems, die Qualitätssicherung, die Bedarfserhebung und Bedarfsplanung und die Vernetzung.

Zur Erfüllung ihrer Aufgaben ist die SDW in vier Säulen gegliedert:

  1. Arbeitsmarktpolitische Maßnahmen und soziale Re-Integration;
  2. Behandlung, Beratung, Betreuung;
  3. Öffentlicher Raum und Sicherheit;
  4. Suchtprävention


Download:

Wiener Sucht- und Drogenstrategie 2013