Präsentation des Suchtmittelmonitorings 2019

In einer Online-Pressekonferenz wurden am 9.6.2020 von Ewald Lochner, MA, Koordinator für Psychiatrie, Sucht-und Drogenfragen der Stadt Wien, Dr. Hans Haltmayer, Beauftragter für Sucht-und Drogenfragen der Stadt Wien und Dr. Gert Feistritzer, Projektleiter Suchtmittelmonitoring bei IFES die Ergebnisse des Wiener Suchtmittelmonitorings 2019 vorgestellt.

Das Suchtmittelmonitoring ist eine repräsentative Befragung der Wiener Bevölkerung zum Thema Suchtmittel und Suchtverhalten durch IFES im Auftrag der Sucht- und Drogenkoordination Wien.

Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick

  • Illegale Substanzen: Lage stabil, meist nur Probierkonsum
  • Alkohol: weiterhin hoher Konsum, Gefährlichkeit wird unterschätzt
  • Rauchen: Ein Drittel raucht täglich, kein Rückgang, hohe Zustimmung zu rauchfreier Gastronomie
  • Glücksspiel: Drei Viertel wollen Anbieter stärker in die Pflicht nehmen
  • Sucht-und Drogenpolitik: gutes Zeugnis für den Wiener Weg
  • Maßnahmen im Suchtbereich: Hohe Zustimmung für Therapie statt Strafe und Schadensminimierung

Die gesamte Presseunterlage mit allen Ergebnissen im Detail gibt es hier zum Download: Presseunterlage Suchtmittelmonitoring 2019