Save the date: Treffpunkt Familie – Potenziale und Herausforderungen der familienorientierten Suchtprävention

Die Familie ist der erste Ort der Sozialisation von Kindern. Die Erfahrungen der ersten Lebensjahre prägen einen Menschen ein Leben lang. Sie bestimmen, inwieweit sich verschiedene Persönlichkeitsmerkmale und Fähigkeiten entwickeln können: etwa ein guter Selbstwert und Selbstvertrauen, Konfliktfähigkeit und Genussfähigkeit oder ein richtiger Umgang mit Gefühlen. Diese Persönlichkeitsmerkmale wiederum gelten in der Suchtforschung als Faktoren, die vor der Entwicklung einer Sucht schützen können.

Familienorientierte Suchtprävention arbeitet daher mit Schutzfaktoren und Risikofaktoren in der Familie. Dabei liegt ein Augenmerk auf Kindern aus suchtbelasteten Familien, die als hoch vulnerable Gruppe gelten.

Sie bekommen bei der Tagung einen kompakten Überblick zu Praxisansätzen und wirksamen Strategien:

  • aktuelle wissenschaftliche Grundlagen zur familienorientierten Suchtprävention,
  • Erfolgskriterien und Best-Practice-Beispiele,
  • Angebote, die Sie in Ihrer Arbeit mit Familien unterstützen und die Sie auch an betroffene Familien weitergeben können.

Renommierte ExpertInnen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz berichten bei der eintägigen Tagung über die aktuellen Ansätze, stellen Projekte vor, vertiefen die Themen und laden zur Diskussion ein.

Termin:
10.12.2015

Ort:
JUFA Wien, Mautner-Markhof-Gasse 50, 1110 Wien

Detailliertes Programm und Anmeldeinfos:
Werden im September 2015 als Download zur Verfügung gestellt.