Springe zum Hauptmenü Springe zum Inhalt Springe zum Fußzeilenmenü

Prävention in der Schule

Suchtvorbeugung in der Schule setzt einerseits bei der individuellen Person oder einer Gruppe wie der Schulklasse an und zielt andererseits auf strukturorientierte Maßnahmen ab, wie zum Beispiel Schulregeln oder gesunde Umfeldbedingungen. Neben Früherkennung und Frühintervention steht die Förderung von Lebens- und Risikokompetenzen im Mittelpunkt unserer Angebote für den Schulbereich. Mit einem eigenen Schwerpunkt unterstützen wir außerdem die psychische Gesundheitsvorsorge von Schüler*innen.

Zu diesen Ansätzen bietet das Institut für Suchtprävention Fortbildungen inklusive Unterrichtsmaterialien für Lehrende und beratendes schulisches Personal sowie Workshops für Schüler*innen. Außerdem können Sie verschiedene Broschüren für Schüler*innen, Eltern und Lehrpersonal kostenlos bestellen. Eine Übersicht aller schulischen Angeboten des Instituts für Suchtprävention finden Sie hier.

Suchtprävention in der Volksschule

In der Volksschule hat sich die frühzeitige und kontinuierliche Förderung von Lebenskompetenzen als wirkungsvoll erwiesen:

Suchtprävention für 10- bis 14-Jährige

In diesem Lebensabschnitt beginnt für viele die Phase der ersten Konsumerfahrungen. Deshalb werden in dieser Altersgruppe sowohl die Lebenskompetenzen gefördert, als auch die Risikokompetenzen gestärkt.

Suchtprävention für 15- bis 19-Jährige

In der Oberstufe liegt der Schwerpunkt auf der Risikokompetenzförderung. Ziel ist ein adäquater Umgang mit Substanzkonsum oder risikoreichen Verhaltensweisen wie z.B. Umgang mit Medien oder Glückspiel. 
Dazu bieten wir Lehrenden und Beratungspersonal verschiedene Fortbildungen:

Folgende Angebote setzen wir mit Schulklassen um:

Schwerpunkt Früherkennung von riskantem Konsum

Bei Konsum von illegalen Suchtmitteln an der Schule ist das Vorgehen nach dem §13 Suchtmittelgesetz (SMG) geregelt. Es gilt der Leitsatz „Helfen statt Strafen“! 

Im Fokus: Verantwortungsvoller Umgang mit Alkohol in der Ausbildung für Gastronomie

Ist Ihnen der richtige Umgang mit Alkohol schon bei der Ausbildung Ihrer Lehrlinge ein Anliegen? Möchten Sie Ihre Berufsschüler*innen rechtzeitig für das Thema sensibilisieren? Unser neues E-Learning Alkohol verantwortungsvoll ausschenken – Tipps und Hinweise für die Gastronomie zeigt Ihnen kompakt und kurzweilig, wie’s geht und worauf Sie in Berufsschule und Lehrlingsausbildung achten sollten!

Psychische Gesundheitsvorsorge in der Schule

Die Pandemie hat Kindern und Jugendlichen viel abverlangt. Jetzt ist es wichtig, genau hinzusehen und psychische Gesundheit zu unterstützen, zu erhalten und zu fördern. Dafür bieten wir Fortbildungen für Lehrkräfte sowie Workshops für Schulklassen:

Wir haben Tipps & Adressen für Kinder & Jugendliche bzw. junge Menschen kompakt für Sie zusammengefasst. Beachten Sie auch unsere Hinweise zum Umgang mit Suchtmitteln in Krisenzeiten.

Angebote für Eltern und Erziehende

Erziehungsverantwortliche haben viele Fragen, wenn es um das Thema Sucht geht. Wir unterstützen interessierte Eltern mit Webinaren, Vorträgen und Infomaterial. Details finden Sie unter Prävention in der Familie.

feel-ok.at - Die digitale Gesundheitsplattform für Jugendliche, Eltern und Lehrende

Informationen für Jugendliche und Erwachsene zu Genuss & Sucht, Konflikt & Krise, Körper & Psyche - kompakt an einem Ort!

Broschüren und Infomaterial

E-Mental-Health und digitale Unterstützung

Für Fragen zum Schwerpunkt Suchtprävention in der Schule wenden Sie sich an: